Beiträge in »Neuigkeiten«


Mai 2022


01.05.2022 - Stadtrundfahrtsaison 2022 eröffnet
Ruhige Winterpause? Mag sein, aber nicht bei den Nahverkehrsfreunden. Alles war in Vorbereitung und Grübeln zur Stadtrund- und Themenfahrten-Saison 2022. Erstere startete nun am Sonntag, den 1. Mai 2022 und fährt für euch und Dessaus Gäste bis Ende Oktober.
Gegen 8:45 Uhr rückten Niklas und Dirk vom Stützpunkt Oranienbaum aus, Ziel war der Lily-Herking-Platz in Dessau. Hier gab es zu 9:30 Uhr einen Sekt- und Häppchenempfang für gut 30 geladene Gäste aus Politik, Stadtmarketinggesellschaft und Vereinsmitgliedern. Natürlich war auch die Presse dabei, die in lockerer Atmosphäre bei Haltestellen-Cupcakes ihre Fragen stellte. Kurz vor 11 Uhr ging es dann erstmals im Jahr 2022 mit unserem gelb-orangenen Doppeldecker 1761 auf die leicht veränderte Stadtrundfahrt-Route. Es geht nun endlich am Johannbau und Eierschneider vorbei, dafür entfällt der Schlenker um das Wasserwerk. An der nun Hauptpost bezeichneten Start- und Zielhaltestelle wurde als kleiner Höhepunkt das eigene Haltestellenschild enthüllt. Um 13 und 15 Uhr ging es dann in das »Tagesgeschäft« über, die ersten Fahrgäste genossen die Rundfahrt aus besonderer Perspektive.

       

nach oben


Oktober 2021


31.10.2021 - Stadtrundfahrtsaison 2021 beendet
Und da war sie schon vorbei:
Unsere Stadtrundfahrt-Saison 2021! Über 1200 Fahrgäste konnten wir begrüßen, 1222 Kilometer sind unsere Doppeldecker 1761 und 3046 durch die Stadt gefahren. Viele Dessauer und ihre Gäste erlebten in rund 100 Minuten das Stadtbild aus neuer, erhöhter Perspektive.
Gemeinsam mit dem Stadtmarketing Visit Dessau wurde unsere 1761 für die Stadtrundfahrt umgestaltet. Erstmalig seit 2015 rollt wieder ein Bus in den Farbtönen der 90er Jahre durch die Doppelstadt.
Am 19. Einsatztag unserer Stadtrundfahrt im historischen Cabrio-Doppeldeckerbus konnten wir am 16. Oktober unseren 1000. Fahrgast begrüßen. Die Leipzigerin Maike Gunst freute sich über die Glückwünsche und Pästente vom ersten Vorsitzenden des Vereins, Dirk Edelmann und vom Visit Dessau - Chef Hannes Wolf.
Wir sagen Danke! Die Stadtrundfahrt gibt es 2022 wieder, versprochen.

       

nach oben

April 2021


10.04.2021 - Verkehrsgeschichte zum Anstecken
Was macht man im Lockdown, wenn man keine Sonderfahrten unternehmen darf? Genau, man entwickelt Krawattenklammern für die Fangemeinde!
Bei annähernd jeder Mitgliederversammlung stand die Umsetzung einer ersten Krawattenklammer eines historischen Nahverkehrmittels auf dem Protokoll. Doch es fehlte meist an Zeit, dass man sich ransetzt. Jetzt hat es endlich mal geklappt.
Wir präsentieren euch den historischen Pullman-Wagen 28 der Dessauer Verkehrsgesellschaft. Die filigran gearbeitete Klammer zeigt den Wagen im heutigen, restaurierten Zustand mit dem Zielschild "2 Rosenhof". Wenn wir wieder unterwegs sind, könnt Ihr sie erwerben. Viel einfacher und schneller geht es über unseren Web-Shop.

nach oben

Oktober 2020


29.10.2020 - Der nächste »Dessauer« in unserer Sammlung
Eine gute Nachricht gab es zum vorzeitigen Saisonende 2020 noch für uns - der Kauf des ehemaligen Spielmobils 181. Aber alles der Reihe nach.
Schon seit ca. 5 Jahren bestand das Interesse, einen der beiden verbliebenen ex-Ludwigshafener MAN SL200 bei Nutzungsende bei den Institutionen abzukaufen und wieder in einen ordentlichen Zustand zurück zu versetzen. Der Verkehrswachts-Bus (ex DE-V 118) wurde überraschend im Sommer 2019 an eine Privatperson verkauft. Wir hielten nun also intensiveren Kontakt zum Urbanistischem Bildungswerk e.V., die die ex 181 als Spielmobil betrieben. Aufgrund der schwierigen Personallage war es dem 40-jährigen grün-bunten Bus seit einiger Zeit verwehrt, Kinder und Jugendliche in Dessau-Roßlau an verschiedenen Plätzen zum Spielen zu begeistern. Vielleicht war auch die Pandemie 2020 daran Schuld, dass letztendlich im Oktober der Verkauf an die Nahverkehrsfreunde stattfinden konnte. Am 2. Oktober wurde auf dem Hof der Dessauer Verkehrsgesellschaft der MAN SL 200 begutachtet und weitere Formalitäten geklärt. Nach einer kleinen technischen Instandsetzung für die Überführung rollten wir am 29. Oktober das (vorerst?) letzte Mal vom DVG-Betriebshof. Es ging in den Schochplan, um die Spielgeräte und Einbauten beim Urbanistischen Bildungswerk abzuladen und auszubauen. Zur Mittagszeit setzten wir uns dann zum »Stützpunkt Oranienbaum« in Bewegung, natürlich mit obligatorischen Fotohalten, vor allem der am Oranienbaumer Busbahnhof ist bei jedem Bus zur Tradition geworden.
Seither finden, unter entsprechenden Hygiene- und Abstandsregeln, Arbeiten am rüstigen Stadtbus statt. Da wir mit Friedrich 1643 bereits einen Standard-Bus aus den 1980ern besitzen, haben wir uns dazu entschieden, die 181 zwar äußerlich in einen Dessauer Zustand der 1990er Jahre zu versetzen, im Inneren aber eine Art »Rollendes Museum« einzurichten. Zum Einen spiegeln wir so die Geschichte als Info-Bus der DVG wider, zum anderen können wir bei Veranstaltungen oder zur Öffentlichkeitsarbeit die Nahverkehrgeschichte der Region näher bringen.

         

nach oben

September 2020


05.09.2020 - Fotosonderfahrt mit unserem »Hochhaus«
Nachdem im Juni unser Doppeldecker 3046 fertiggestellt werden konnte, gab es schon die ein oder andere Themen- und Sonderfahrt mit dem besonderen Gefährt. Nun wollten wir auch die Omnibus- und vor allem Doppeldecker-Fans ansprechen und boten Anfang September eine Fotosonderfahrt entlang von drei Stadtlinien an. Die Anmeldungen flatterten nur zögerlich ein, letztendlich ist so eine Fahrt mit wenigen Teilnehmern aber auch ganz angenehm und vor allem kann man in einem großen Bus auch genug Abstand halten. Immerhin fand die Fahrt unter Corona-Bedingungen statt. Nach dem Start um 16 Uhr fuhren wir eine Ringrunde im Zuge der alten Linie 10 über Kühnau und Ziebigk. Anschließend ging es weiter entlang der Linie 12 zur Tempelhofer Straße. Geschwind wieder zum Hauptbahnhof und ab dort noch eine Fahrt als »13« beschildert über Rathaus und Dessau Nord. Dann legte die Truppe eine Bockwurstpause am Bahnhof ein. Gegen 20 Uhr ging es noch einmal los, um Dämmerungs- und Nachtfotos im Stadtgebiet anzufertigen.

       

nach oben

Juli 2020

11.07.2020 - Fahrbetrieb wieder aufgenommen.
Nach dem Lockdown durch die Corona-Pandemie konnte die Saison im April nicht wie geplant starten. Für den Verein war der Stillstand ein harter Schlag. Allerdings wurde unser Doppeldecker schneller fertig als geplant. Nach den Lockerungen durch die aktuellen Corona-Verordnungen, konnten wir am 11. Juli mit 2 Bussen eine Hochzeitsgesellschaft shuttlen und mit »Herrmann« im Anschluss eine Stadtrundfahrt durch Dessau anbieten. Auch unsere erste Themenfahrt, unter noch erschwerten Bedingungen, konnten wir an diesem Sonnabend durchführen. Die Umstände sind noch etwas ungewohnt, aber umsetzbar. Wir freuen uns, dass das Interesse für unsere Fahrten ungebrochen ist.

nach oben

März 2020

02.03.2020 - Rettung in letzter Sekunde!
Anfang März 2020, holten sich die Nahverkehrsfreunde einen weiteren Bus, den ihr sicher alle kennt: den Hochwasserbus DE-V 195,
der im November letzten Jahres mit Motorschaden abgestellt wurde. Bevor dieses besondere Fahrzeug verschrottet oder nur als Ersatzteilspender verkauft wird, hat der Verein zugeschlagen und wird mit einem Tauschmotor das Gefährt wieder ins Rollen bringen. Nach entsprechender Aufarbeitung wird man den 2002er MAN NL 283 für Sonderfahrten einsetzen.. Nach einer Abstimmung auf Facebook, wurde die 195 auf "Leopold" getauft.

nach oben

Februar 2020

23.02.2020 - 23. Karnevalumzug in Dessau
Wie in den vergangenen beiden Jahren waren wir auch diesmal mit zum Dessauer Karnevalumzug unterwegs. Gleich mit zwei Bussen - mit unserem Würfelzucker 131 und dem Berliner Stern 1643 - waren wir als Zugnummern 8 und 9 am Start. Trotz Regen kamen viele Zuschauer und säumten die Strecke. Zum Einen konnten unsere Fahrzeuge bestaunt werden, zum anderen gab es ordentlich Kamelle zu fangen. Auf Nachfrage erhielten Narren und Jecken auch schon unsere Flyer für die Themenfahrten-Saison 2020.
Für den Umzug nächstes Jahr haben wir schon tolle Ideen, noch wird aber nichts verraten! Das Datum kann man sich schon einmal eintragen: Tulpensonntag, 14. Februar 2021.

nach oben

Dezember 2019


10.12.2019 - Weihnachtsmanntransfer
Traditionell wird der Jüdenberger Weihnachtsmann zur Kita Max & Moritz jedes Jahr mit einem anderen Gefährt zum Kindergarten gebracht. In diesem Jahr waren alle Kinder scheinbar so artig, dass der Weihnachtsmann sogar den Bus nutzen musste, um alle Geschenke für die Kinder transportieren zu können. Unser Max (131), welcher bis auf ein paar Details wieder vollständig aufgearbeitet ist, überhahm diese wichtige Aufgabe.
Gleichzeitig haben die Nahverkehrsfreunde diese Gelegenheit genutzt, um eine Probefahrt zu absolvieren, welche ohne Probleme ablief. Max soll in der Saison 2020 auch für Fahrten zur Verfügung stehen und die letzten Arbeiten über die Winterpause abgeschlossen sein.

Wir danken an dieser Stelle allen Mitwirkenden und Fahrgästen der Saison 2019 und wünschen eine schöne Adventszeit, sowie ein frohes neues Jahr 2020.
Besonderen Dank auch an Heinrich Reisen GmbH, den Omnibushandel Reichert und dem Autohaus Moll GmbH, für die Zusammenarbeit und Unterstützung!

     

nach oben

Oktober 2019


05.10.2019 - Traditionsfahrt auf der Linie 86/186 in Berlin
Nach intensiven Vorbereitungen zur Traditionsfahrt in Berlin, starteten unsere beiden Stammfahrer und der 2. Vorstand am 04. Oktober in Richtung Berlin. Die Ankunft erfolgte in Berlin gegen 16 Uhr. Bevor es in den wohlverdienten Feierabend ging, folgte mit den Göttinger Kollegen die Linieneinweisung auf der Linie 86/186 und 17E mit unserer 1643 (da Wagen 2000 Probleme mit der Druckluftanlage hatte und über Nacht behoben wurden). Am Sonnabend, gegen 8 Uhr standen alle Fahrzeuge der Traditionsfahrt auf dem Hof der AG Traditionsbus Berlin bereit. 1643 rückte 8.34 Uhr Richtung U Friedrich-Wilhelm-Platz und setzte dort 9.23 Uhr zur Endstelle Oberhofer Platz ein. 19.52 Uhr endete der Kurs am Roseneck. Tanken durften wir kostenfrei auf dem BVG Betriebshof Ciecerostraße. Lediglich ein defektes Vorschaltgerät der Linienanzeige hatten wir an diesem Tag zu beklagen, welches bei der ATB direkt gewechselt wurde. Nach "Feierabend" ließen wir uns eine kleine Fotofahrt mit den Kollegen aus Hannover zum Brandenburger Tor nicht nehmen. Am Sonntag steuerten wir den Heimathof der Nahverkehrsfreunde wieder an.
Wir danken der AG Traditionsbus Berlin für die Einladung und die Organisation dieser Fahrt, sowie der BVG für die Unterstützung.
           

nach oben

Juni 2019


29.06.2019 - Wir haben wieder einen weißen Würfelzucker
Fast unbemerkt schreiten die Arbeiten am MAN Midibus 131 voran. Nach der Überführung der beiden ex-Müller und exex-DVG-Fahrzeugen nach Oranienbaum wurde relativ schnell entschieden, vorerst die ex-131 aufzuarbeiten. Vor allem in der Wintersaison 2018/19 wurden viele technische Reparaturen durchgeführt. Im Frühjahr 2019 fanden sich ein paar Mitglieder zusammen, die einen großen, äußerlichen Wurf machen wollten: der Müller-graue Würfel sollte wieder im originalen weiß der DVG glänzen.
Gesagt, getan. In zwei Lackiervorgängen im Juni konnte dann vor der Themenfahrt "Mundart" am 29.06. das Werk vollendet werden. Zeitgleich wurde die reparierte Front-Zielanzeige wieder in Betrieb genommen. Noch einige Details am Lack müssen nachgearbeitet werden, die Zielanzeige mit den richtigen Zielen versorgt werden und eine Erneuerung der Lenkungsdämpfer muss noch erfolgen.

nach oben

Januar 2019


26.01.2019 - Winterarbeiten
Außerhalb der Saison ist es bei den Nahverkehrsfreunden nicht ruhig. Neben der Jahreshauptversammlung wird an festen Terminen fleißig an den Vereinsbussen geschraubt, gesäubert und aufgearbeitet.
So zum Beispiel an unserem Berliner Stern, der eine Wartung der Hinterachse erhält, die im Herbst leider ölfeucht auffällig wurde. Außerdem wurde die Türsteuerung vorn instand gesetzt und die Luftleitungen der Türen insgesamt gegen neue ausgetauscht.
Bei den Würfelzucker-Bussen begann die Aufarbeitung des zustandsbedingt besseren Fahrzeugs 131. Neben neuen Batterien als Weihnachtsgeschenk im Dezember 2018 folgte im Januar das Abschleifen der Außenhaut zur Vorbereitung für das historisch korrekte weiße Kleid.
Aber auch im warmen Arbeitszimmer wird getüftelt: Die Themen- und Erlebnisfahrten werden vorbereitet...

nach oben

Oktober 2018


31.10.2018 - Tausendfünfhundertvier
Die Fahrsaison mit unserem historischen Mercedes-Bus ist zuende. Nach über 73 Einsatzstunden und 1.504 zurückgelegten Kilometern geht auch für uns als Verein eine recht erfolgreiche Saison vorbei.
Während im Mai noch davon auszugehen war, dass die Themenfahrten nicht mehr so gut vom Publikum angenommen werden, wendete sich das Blatt im Laufe des Jahres und wir durften sogar im Oktober zusätzliche Fahrten aufgrund hoher Nachfrage anbieten. Das stimmt uns positiv für das kommende Jahr. Wir tüfteln bereits an neuen Themen...



20.10.2018 - Sonderfahrt: 100 Jahre Zschornewitzer Kleinbahn
Im Oktober 1918 gründete sich die Zschornewitzer Kleinbahn GmbH mit dem Ziel, den nachfragestarken Personenverkehr zwischen Burgkemnitz, Golpa und Oranienbaum zu übernehmen. Bis dato war nur ein Werkspersonenverkehr für den Tagebau und das Kraftwerk realisiert worden. Das Herz des Netzes befand sich in Zschornewitz, seit 1915 Standort eines Braunkohlen-Großkraftwerkes.
Wir laden Sie ein, am 20. Oktober um 13 Uhr ab Dessau Hauptbahnhof, mit uns mitzukommen und die kurzweilige Geschichte der Bahn zu erfahren. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite der Sonderfahrt.

nach oben

April 2018


25.04.2018 - Die letzten beiden "Würfelzucker" sind gerettet
Schon immer hatte ein Teil der Gründer des Vereins ein Interesse an den Müller-"Würfelzucker"-Bussen. Es wurde immer mal Kontakt gehalten, über den aktuellen Einsatz der beiden Midis erkundigt und auch stets das Kaufinteresse bekundet, falls die beiden Wagen mal aus dem Fuhrpark scheiden sollten.
Im Herbst 2017 war es dann soweit: Nach der Liniennetzreform im Stadtverkehr Dessau-Roßlau war der letzte fahrfähige MAN 469N entbehrlich geworden. Für den Linieneinsatz benötigte die Otto Müller Omnibusbetrieb GmbH nur noch 12-Meter-Fahrzeuge. Nach einem Besichtigungstermin Ende November wurde der Kauf beider Midibusse beschlossen. Nur einen wollte man nicht abgeben und wir haben damit vorerst einen Teilespender, dessen Aufarbeitung aber auch noch möglich wäre.
Mehr Informationen dazu gibt es auf der Projektseite "Würfelzucker".

nach oben

Oktober 2017

30.10.2017 - Saisonabschlussfahrt des "Berliner Sterns"
Am Montag, den 30. Oktober 2017, am Vorabend des Reformationstages, luden die Nahverkehrsfreunde zur Saisonabschlussfahrt mit dem Berliner Stern ein. Im Zuge der Nachtlinien und ging es einmal über Waldersee und Mildensee nach Sollnitz und im zweiten Teil über Roßlau bis nach Meinsdorf. Während der Tour für Fotografen gab es einige Halte an besonderen Punkten der Strecke. Im Bus gab es ein kleines Getränke- und Häppchen-Angebot.
Gegen 21 Uhr rückte der Mercedes Stadtbus ein letztes Mal in der Saison in Brandhorst ins Autohaus ein, wo er nun seinen "Winterschlaf" hält.
         

nach oben

Juni 2017


01.06.2017 - Der Berliner Stern rollt!
Endlich ist es geschafft und wir können unseren historischen Mercedes-Benz O305 auf Touren schicken! Nach den letzten Arbeitseinsätzen, TÜV-Prüfung und Beklebung der Seitenflächen ist der Bus seit 01.06. zugelassen. Vorerst ermöglicht uns das Saisonkennzeichen einen Einsatz bis Ende Oktober.
Wie sich die Aufarbeitung gestaltete, können Sie in unserem Projekttagebuch nachlesen.

nach oben

Februar 2017

11.02.2017 - Ein Berliner Stern für Anhalt
Nach fast zwei Jahren wurde unser Traum wahr: Der in Berlin aufgefundene Mercedes-Benz Omnibus 1643, Baujahr 1983, wurde in seine neue Heimat, Anhalt, überführt. Nach Arbeitseinsätzen in der Bundeshauptstadt zur Entfernung der Spiegelflächen außen und innen am Bus, Reparaturleistungen durch den Verein und durch die Arbeitsgemeinschaft Traditionsbus Berlin konnte der Oldtimer, der auf die BVG-interne Bezeichnung E2H 83 hört, mit dankenswerter Unterstützung durch das Autohaus Moll am Samstag seinen Weg über die Landstraßen von Berlin über das Land Brandenburg nach Sachsen-Anhalt antreten.
Wie sich die Reise gestaltete, können Sie in unserem Projekttagebuch nachlesen.

nach oben

September 2016

10.09.2016 - Abschluss der Themenfahrten-Saison
Mit der heutigen Ankunft unserer "Glühlampenfahrt" mit dem HTw 28 am Hauptbahnhof um 22:50 Uhr endete die Themenfahrten-Saison 2016. Insgesamt konnten wir über 60 Dessauer und Besucher der Stadt für unsere Fahrten begeistern, auch "Wiederholungstäter" waren unter ihnen. Auch wenn wir nicht die Fahrgastzahlen des Vorjahres erreicht haben, hält es uns trotzdem nicht davon ab, diese Fahrten fortzuführen. 2017 wird es aber nicht nur neue Themen geben, auch wird die Fahrzeugauswahl abwechslungsreicher sein.
Bilder unserer letzten 2016er Themenfahrt gibt es bei Dessauer-Nahverkehr.de in der Kategorie Report.

nach oben

 


Chronik

2022 Mai
2021 AprilOktober
2020 FebruarJuli
SeptemberOktober
2019 JanuarJuni
OktoberDezember
2018 AprilOktober
2017 FebruarJuni
Oktober
2016 September